Buchtipp

Architektur

Buchtipp

Wie Frauen Bauen. <br><small>Architektinnen von Julia Morgan bis Zaha Hadid</small>

Ein Streifzug quer durch die weibliche Baugeschichte. Ob Museumsbauten oder Villen, Feuerwehrhäuser oder Studentinnenwohnheime, familiengerechte Wohnungen oder Appartements für die berufstätige Frau. Vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart werden Architektinnen und ihre Leistungen vorgestellt.

Porträtiert werden unter anderem Julia Morgans Schwimmbäder und Paläste; die Zürcherin Lux Guyer und die Frauenwohnkolonie Lettenhof; Emilie Winkelmann, erste freiberufliche Architektin in Deutschland; Eileen Gray und ein Haus am Meer:
E. 1027; die Ehepaar- und Ledigenwohnungen der Bauhausarchitektin Lilly Reich; Margarete Schütte-Lihotzky und die »Frankfurter Küche«; Zeit-Räume und Raumformen bei Lucy Hillebrand; Hilde Weström, der Wiederaufbau Berlins und die Wohnungen der Zukunft; Lina Bo Bardis Architektur in Brasilien als soziale Utopie; Gae Aulenti und das Musée d'Orsay; Itsuko Hasegawa und ihr gläsernes Fruchtmuseum am Fuße des Fuji sowie Zaha Hadid, das Dreieck und die dekonstruktivistische Architektur.

Wie Frauen bauen. Architektinnen von Julia Morgan bis Zaha Hadid
Ricon Baldessarini, Sonia
2001, Aviva
ISBN 978-3-932338-12-0

02. Oktober 2014

über mittenDrin



Wir suchen Verstärkung für unser Team in Berlin


mittenDrin Heft Nr. 2

mittenDrin Heft Nr. 2

Printausgabe S134

Bestellen

mittenDrin Heft Nr. 1

mittenDrin Heft Nr. 1

Printausgabe S160

Bestellen